Transferstrukturen

Als Verbund wollen wir im Stadtbild sichtbar werden und einen niedrigschwelligen Zugang für unsere Transferpartner*innen außerhalb der Hochschulen schaffen. Deshalb werden wir dorthin gehen, wo sich unsere Zielgruppe häufig trifft und Orte der Begegnung an ausgewählten Standorten schaffen.

Durch diese gemeinsamen Anlaufstellen wollen wir die Reaktionsgeschwindigkeit auf Kooperationsanfragen erhöhen, effektive sowie effiziente Hilfestellungen bei der Anbahnung und Durchführung konkreter Kooperationsprojekte bieten und so den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis vorantreiben.

Wir werden diese Orte außerdem nutzen, um gemeinsam und in Zusammenarbeit mit unseren Partner*innen, neue Transferformate zu entwickeln und unsere Studierenden aktiv in das Transfergeschehen einzubinden.